Ausflugsmöglichkeiten in und um Dresden

Dresden

In der Altstadt der Kulturmetropole Dresden, die 1206 erstmals urkundlich erwähnt wurde, erwarten die Gäste weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche, die prachtvolle Semperoper, den Dresdner Zwinger, das wieder errichtete Residenzschloss mit unzähligen Ausstellungen, das Grüne Gewölbe, die Sächsische Dampfschifffahrt mit der ältesten Raddampferflotte der Welt und vieles mehr.
Unser Tipp: Besuchen Sie das beeindruckende 360° Panorama von Jadegar Asisi im Panometer Dresden und Sie werden in die glanzvolle Zeit des barocken Dresden entführt. Anschließend ziehen Sie beim Kuppelaufstieg auf die Frauenkirche den unmittelbaren Vergleich zum heutigen Dresden.

dd.jpg


Schloss Pillnitz

Die Gäste erwartet heitere Pracht und exotische Pflanzen. Von der Residenz Dresden aus fuhr der sächsische Hofstaat auf prachtvollen Gondeln elbaufwärts nach Pillnitz, der Sommerresidenz August des Starken. Schon wenn man auf der großartigen Freitreppe vor dem Japanischen Wasserpalais steht, kann man lebhaft nachempfinden, welchen Prunk und welche Lebensfreude damals im ”Lustschloss“ herrschten. Schloss Pillnitz beherbergt das Kunstgewerbemuseum und zeichnet sich durch seine großzügig angelegte Parkanlage mit zahlreichen botanischen Kostbar keiten aus, wie z. B. der riesigen Kamelie, die im Februar blüht.
Festivals und Open-Air-Konzerte finden hier ganzjährig statt.

pillnitz.jpg


Schloss Moritzburg

Lustwandeln in einem der reizvollsten Naherholungsziele Dresdens auf kurfürstlich barockem Boden, wo einst August der Starke seine prachtvollen Jagdaufenthalte und ausgelassenen Hoffeste zelebrierte. 123.pngBeeindruckend sind auch die Hengstparaden mit majestätischen Tieren der ansässigen, traditionsreichen Gestüte. Das barocke Wasserschloss inmitten eines Fisc
hzuchtteiches zieht Jahr für Jahr tausende Besucher an.

moritzburg.jpg


Stadt Meißen

Beim Besuch in der über 1000 Jahre alten Stadt werden die Gäste für einen Tag in die Vergangenheit entführt. Als »Wiege Sachsens« ist sie ein erlebbares Zeugnis für die Geschichte der Region. Denn hier bauten die Wettiner die Albrechtsburg zum ältesten Wohnschloss Deutschlands aus. Der einzigartige Dom zu Meißen, die verwinkelten Gassen mit ihren Renaissancegebäuden und die Porzellan-Manufaktur mit Ihrer Schauwerkstatt ziehen jeden in ihren Bann.


Festung Königstein

Die Festung Königstein ist eine der architektonisch und historisch bedeutendsten Bergfestungen Europas. Diese einst unbezwingbare Wehranlage empfängt ihre Gäste heutzutage wohlwollend. Mehr als 30 verschiedene Bauwerke z.B. das Brunnenhaus, eine Kommandantenwohnung, die älteste Garnisonskirche Sachsens, ein Pferdestall oder eine Gefängniszelle kann man hier ’live’ erleben. Ganz gleich ob man in die Geschichte eintauchen oder einfach die reizvolle Umgebung genießen möchte – erlebnisreiche Stunden sind jedem Besucher auf der Festung Königstein sicher.

königstein.jpg


Seiffen

Das weltweit bekannte Spielzeugdorf Seiffen verdankt seinen Ruf der traditionellen Holzkunstherstellung, seiner barocken Rundkirche und der bergbaulichen Vergangenheit. Aus der früheren Gebrauchsgut-Drechselei entstand im 17. Jahrhundert die Fertigung hölzerner Spielsachen. Später kamen die typischen Figuren der ”Erzgebirgschen Weihnacht“ wie Bergmann und Engel hinzu. Zahlreiche Handwerksbetriebe stellen ganzjährig in öffentlichen Werkstätten die unverwechselbare Kunst zur Schau

seifen.jpg